Neue Welle aus den 80ern

madness-90erDieser Radiosender spielt nur Musik, die aus den Endsiebzigern und 1980ern kommt – und mit etwas Humor könnte man behaupten, dass das Design der sendereigenen Webseite sich seitdem offenbar auch nicht mehr verändert hat. Noch nicht mal eine eigene Domain gönnten die Betreiber von Gem Radio aus Irland ihrem Programm, dass einen modernen Webauftritt mehr als verdient hätte.

Wer sich auf http://gemradio.webs.com in die lilafarbene Designhölle gewagt hat, bekommt dann einen leicht blubbernden Livestream kredenzt, dessen Inhalt an Großartigkeit jedoch nur schwer zu überbieten ist – zumindest wenn man auf Drum Machines und Synthesizer steht: Gem Radio New Wave ging aus der Piratenradio-Szene Dublins hervor und sendet inzwischen regelmäßig im Internet. Die Musikauswahl erinnert in Teilen an die Oldies, die im Regensburger Absolut Radio gelegentlich zu finden sind. Von den Eurythmics über Madness, dem Spandau Ballet und Blondie bis hin zu The Cars – aber eben nicht mit den aus den hiesigen Oldiestationen bekannten Titeln.

Das gänzlich unmoderierte Gem Radio macht mit der Musikauswahl tatsächlich seinem Namen alle Ehre und sorgt beim Hören für jede Menge Aha-Effekte. Jeden Monat wird zudem die Musikrotation aktualisiert; welche Titel neu hinzukommen und welche aus der Playlist verschwinden. Das sorgt für frischen Wind – beim Neue-Wellen-90er-Radio.

Kommentare sind geschlossen.