Die wahren 90er

Camilla Jane stellt „De rigtige 90’ere“ im Studio von DR P6 zusammen. Foto: DR

Der dänische Rundfunk Danmarks Radio leistet sich im Internet ein ungewöhnlich großzügiges (und vermutlich auch teures) Podcast-Angebot: Musiksendungen sind in guter Tonqualität kostenlos und in voller Länge herunterladbar – in Deutschland wäre das vermutlich aufgrund der komplizierten Urheberrechte undenkbar.

Und so bietet die dänische Digitalwelle DR P6 ebenfalls viele ihrer Spezialsendungen zum Download, darunter auch „De rigtige 90’ere (…og det der ligner)“, was man etwa als „Die wahren 90er (und was sonst noch dazu passt)“ übersetzen könnte. In der dreistündigen (!) Sendung werden Songs aus den 90er-Jahren gespielt, die bei anderen UKW-Stationen bestimmt nicht laufen, auch wenn dieses Jahrzehnt zu dem allseits beliebten Claim „Die besten Hits der 80er, 90er und 2000er“ gehören mag.


Brimful Of Asha Norman Cook Remix von enkisa

DR P6 legt in dieser Sendung einen rockigeren Schwerpunkt, spielt „Daughter“ von Pearl Jam, „Machismo“ von Gomez, sonst noch De La Soul, Massive Attack, The Beta Band, Cornershop und The Dandy Warhols. Und das ganz ohne störende Werbung, Moderation, dafür aber mit den DR-Nachrichten auf Dänisch. Die lassen sich aber ganz komfortabel überspringen. Das man auf den „Fast Forward“-Button drücken kann, ist schließlich das Schöne an einem Podcast, auch wenn man das bei diesem sicherlich nicht allzu häufig tun muss. Eher wird man sich dabei ertappen, bei einigen Songs am Ende nochmal zum Anfang zurückzuspulen. Und man realisiert, dass die Musik in den 90ern wohl doch gar nicht so schlecht war.

Foto oben: Camilla Jane stellt „De rigtige 90’ere“ im Studio von DR P6 zusammen.

Kommentare sind geschlossen.