Die Zukunft des Radios? In Mailand.

RTL1025Dieser Tage wird viel über das Radio der Zukunft nachgedacht. Ganz anders muss es sein, unbedingt mit Musik-Streaming-Diensten wie Spotify konkurrieren können und natürlich auf den Screen, in die Smartphones und mit Apps ausgerüstet, denn die Hörer wollen mitmachen, mitvoten, mitbestimmen, was gespielt und was gesprochen wird – wenn überhaupt noch gesprochen werden darf.

Würde man diese Diskussionen auch in Italien verfolgen, man würde vermutlich darüber lachen, denn in Mailand lebt man die Zukunft des Radios schon seit 2007 – oder sollte man vielleicht sagen eine Zukunft des Radios?

RTL102.5 ist der Star in der italienischen Radiolandschaft. Seit fast 20 Jahren ist man mindestens unter den Top 5 aller Radiosender Italiens (häufig weit vor den öffentlich-rechtlichen Programmen der RAI), gewann regelmäßig Hörer hinzu. Seit 2008 ist man mehrmals der König der Quote gewesen, erreichte laut Studie im Juli diesen Jahres mehr als 7 Millionen Hörer und ist damit natürlich wieder Nummer Eins. Wenn man solche Zahlen präsentieren kann, muss man einiges richtig gemacht haben. Diese sprechen klar für Radio mit Seele und nicht für synthetische Dinge wie Spotify- oder Simfy-Abklätsche.

Einblick ins Studio: Zu Gast in der Morgensendung (ja, so viel Talk am Morgen!) ist Silvio Berlusconi (in besseren Zeiten).

Natürlich ist auch RTL 102.5 mit seinen wunderbaren, klassischen, gesungenen Jingles und den schönen Station-Voices, die einen mit ihrem Italienisch sogar bei der Eigenwerbung für den Verkehrslagebericht dahinschmelzen lassen, striktes Formatradio. Dass das aber keine schlechte Sache sein muss, beweist eben dieser Sender. Das erste Formatradio, so wie wir es ansatzweise kennen, entstand aus der Beobachtung, dass die Besucher einer Kneipe in den USA immer wieder und wieder ihre Lieblingshits aus der Jukebox erklingen ließen (für Geld, wohlbemerkt!). Und neben den Hits, die aus der großen Kiste „Contemporary Hit Radio“ gewissermaßen in der Kraftrille von Radio Trasmissioni Lombardi nudeln (mit dem luxemburgischen Medienkonzern hat dieses RTL nämlich nichts gemein), rotieren natürlich auch viele italienische Pop- und Rockstücke, die dem deutschen Hörer sowieso das Gefühl von Pizza, Pasta und Strandurlaub im Ohr kredänzen.

RTL Cento Due Cinque – Very Normal People.

Und hört man sich durch’s Programm stellt man fest: RTL102.5 kommt interaktiver daher, als manch anderer Sender in deutschsprachigen Raum. Nicht nur, dass man sich für die vergangene Europa- und Weltmeisterschaft die Ausstrahlungsrechte sicherte (jawohl, nicht die öffentlich-rechtliche RAI!): In fast jeder Stunde wird über Themen am Telefon mit den Hörern geredet, klar gibt es auch Twitter, Facebook und sonstiges App-Geraffel. Aber der Fokus liegt klar in klassischen Hörergesprächen, die mit den Radio-Personalities ein lebendiges Programm ergeben, wenn man von Grußeinblendungen am unteren Bildschirmrand absieht.

Jawohl, Bildschirm. RTL102.5 ist Radio mit Bildschirm, schon seit 2007. Radiovisione nennt sich das und sehen kann man es via Satelliten-Fernsehen, im Kabel, per DVB-T-Antenne und unter http://www.rtl.it/Radiovisione. Läuft Musik, kommt das entsprechende Musikvideo. Kommt ein Jingle, kommt ein visueller Trenner, wird moderiert und getalkt, wird der runde, schöne Moderationstisch (kein Selbstfahrerstudio!) eingeblendet und während der Nachrichten huschen Schlagzeilen, Wetterprognosen und ergänzende Infos über das Bild. Das macht die Produktion und Vorbereitung einer Sendung ziemlich aufwändig, bei vorproduzierten Sendungen wird’s richtig schwierig, sofern es soetwas bei RTL102.5 überhaupt gibt.

Das ist noch nicht alles. Verschiedene Spartenkanäle laufen im Internet, via Satellit und DAB+ – und vielleicht auch bei Ihrem Lieblingsitaliner um die Ecke (vermutlich RTL102.5 Italian Style, die persönliche Netzfunk-Empfehlung ist aber klar RTL102.5 Cool!).

Wenn die Radiozukunft ansatzweise so aussieht wie das, was RTL in Mailand für ganz Italien herstellt, dann darf man sich auf die Zukunft freuen. Ein wenig dolce vita auch im deutschen Radio? Das täte gut.

  • Homepage von RTL102.5: http://www.rtl.it
  • Nachrichten auf Englisch gibt es um ca. 13.02 Uhr.
  • Quelle des Logos: RTL102.5 / Wikipedia.

Kommentare sind geschlossen.