Die Radioherzen schlagen höher

Radioskala

Wenn Sie dieses Blog lesen, dann müssen Sie schon ein echter Radiofan sein – oder sich dem Medium Hörfunk zumindest nicht ganz abgeneigt geben. Studien von sehr vielen, sehr unbekannten Wissenschaftlern zufolge werden Radiosendungen besonders gut, wenn sie auch von echten Radiofans gemacht werden. Und wie es der Zufall will – so einen Podcast präsentiert das Netzfunk-Blog heute. Und es geht, Sie werden es ahnen können, natürlich um’s tollste Medium der Welt, um’s Radio.

Im Mai 1966 begann seine Radiokarriere beim legendären „Radio Luxemburg“: Hans-Werner Lange ist ein echtes Radio-Urgestein, arbeitete nicht nur für den RTL-Kultsender sondern auch für zahlreiche amerikanische Stationen, den WDR, das Deutschlandradio, den Bayerischen Rundfunk und war Teil der Privatradio-Pioniere in Südtirol. Heute ist er Teil des Teams von Radio 700 aus der Euregio und u.a. beim deutschsprachigen Programm des Namibischen Rundfunks NBC zu hören. Hans-Werner Lange hat folglich die ganze Radiowelt bereist.

So heißt auch sein Podcast, der vom Radio-Kurier und der ADDX e.V. präsentiert wird. „Radiowelt“ wird wöchentlich ausgestrahlt. Zu hören sind Geschichten, Reportagen, Nachrichten und kurze Features rund um die internationale Medienwelt.

So klingt der ADDX-Podcast „Radiowelt“, alle Rechte liegen bei der ADDX. Music by audionautix.com.

Egal ob es um die Entwicklung der legendären Seesender und Radiopiraten (z.B. Radio Caroline) geht, die Geschichte des Morsens, den Aufbau eines Veranstaltungsradios, das Aufkommen des Pop- und Rockradios in Deutschland oder die aktuelle Situationen bei internationalen Radiosendern aus den verschiedensten Ländern der Welt: Hans-Werner Lange greift jedes Mal tief in das schier unerschöpfliche Audio-Archiv, mischt persönliche Erinnerungen und Einschätzungen dazu und zieht Beiträge seiner Korrespondenten und Radiokollegen hinzu. Wer Radio liebt, wird es nach diesem Podcast leben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.